Unterwegs gegen den Schimmel

    Schimmel im Haus kann zu ernsten gesundheitlichen Problemen führen, sieht hässlich aus und weist oft auf Mängel an der Bausubstanz hin. Wenn die Ursachen tiefer gehen und nicht auf falsches Lüftungsverhalten zurückzuführen sind, dann muss der Fachmann ran. Am Anfang jeder Schimmelsanierung steht die Fehlersuche.

    Erst untersuchen, dann sanieren!

    Schimmelt es im Haus, dann sind in der Regel feuchte Stellen schuld. Kommen diese nicht durch fehlerhaftes oder unzureichendes Lüften zustande, dann macht sich der Fachmann auf die Suche. Wärmebrücken, aufsteigende Feuchtigkeit oder ein fehlerhaftes Dämmkonzept können die Auslöser sein. Durch Sichtprüfungen oder auch kleinere Kernbohrungen, die anschließend im Labor untersucht werden, und weitere Analysemethoden tasten wir uns nach und nach an den Ursprung des Schimmels heran.

    Schimmelsanierung – die Ursache bestimmt die Maßnahmen

    Haben wir den Auslöser für den Schimmelbefall aufgespürt, entwickeln wir ein Sanierungskonzept, das der nachhaltigen Ursachenbeseitigung dienen soll. Ist das Problem in der Wand aufsteigende Feuchtigkeit, dann ist der Einbau einer horizontalen Sperre nötig. Je nach Problembereich kann dieser mit verschiedenen Methoden umgesetzt werden. In Abhängigkeit von der vorhandenen Raumfeuchte und der Durchfeuchtung der Bauteile kann auch eine Gebäudetrocknung nötig sein. Liegt dem Schimmel eine Wärmebrücke in der Außenwand zugrunde, dann beheben wir diese mit geeigneten Mitteln. Komplizierter wird es, wenn der Schimmel durch grobe Fehler im Dämmkonzept entsteht. Dann müssen je nach vorliegender Situation entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

    Weg mit dem Schimmel!

    So wichtig die Beseitigung der Schimmelursache ist, so wichtig ist auch das Entfernen der befallenen Stelle im Haus. Je nach Tiefe des Befalls entfernen wir den Schimmelherd großflächig, wenn nötig bis auf den Putz. Anschließend wird die Fläche mit einem geeigneten Schimmelhemmer behandelt und neu verputzt. Sanierputze und anorganische Putze sind am besten geeignet, um neuen Schimmel erst gar nicht entstehen zu lassen.

    Was das alles kostet!

    Schimmel im Haus kostet Sie im schlimmsten Fall Ihre Gesundheit. Die Kosten für die Sanierung richten sich nach der Größe des Befalls und nach der Ursache. Je tiefer diese in die Bausubstanz eingreift und je aufwendiger die Sanierungsarbeiten sind, umso teurer wird es. Ein aussagekräftiges Angebot berücksichtigt auch die Möglichkeit, dass bei der Sanierung selbst noch weitere Ursachen oder zusätzlicher Sanierungsbedarf anfallen.